Zur Übersicht

Guten Tag Herr Kaiser

Jens Hildebrandt - 23.08.18

Mein Tagebuch. Ein typischer Arbeitstag bei 10M.

Dienstag 17. Juli 2018 07:00. Ein schöner Sommertag, und ich entscheide mich für das Rad. Ein schneller Kaffee und um 7:30 aufs MTB. Ich radle über die Felder abseits der Straßen. Sie sind frisch gemäht und es riecht noch nach Stroh. Es geht weiter an die Mosel und den Radweg entlang Richtung Koblenz. Einige Jogger und Radfahrer sind bereits unterwegs. Ich nehme den Weg übers Deutsche Eck, grüße den Kaiser - er grüßt nicht zurück - und umfahre die ersten Touristengruppen. Sie folgen gebannt den Ausführungen der Stadtführer. Viele Schiffe liegen längsseits von Mosel- und Rheinufer. Es geht weiter am Schloss vorbei in Richtung Augusta-Denkmal, zum 10M-Büro in der Mainzer Straße.

08:40. Ich komme im Büro an. Es ist noch genug Zeit zum Duschen und Tee aufsetzen. Zwei Anrufe in Abwesenheit auf dem Handy.

09:00. ECM-Call. Jeden Morgen um neun findet sich das ECM-Team in unserer Zoom Video-Konferenz zusammen. Alexa öffnet den aktuellen Sprint und präsentiert das Ergebnis. Wir besprechen die offenen Issues. Wer macht heute was, wer benötigt Hilfe, gibt es offene Support-Tickets? Der anschließende ODC-Call fällt heute aus, da Dirk und Valentin auf dem Weg zum Entwicklertreffen in unserem Hannover Büro in der Bahn sitzen. Dirk chattet mich an. Er braucht die aktuelle ODC-Version auf unserem Test-Server.

09:20. Ich rufe die verpassten Anrufe zurück. Matthias von unserem Westerwälder Kunden weist mich darauf hin, dass sich die End of Support-Daten bei Kofax von 2019 auf 2020 geändert haben. Cool, danke für den Hinweis. Vorgestern stand bei Kofax noch 2019 drin. Mit Klaus bespreche ich das neue Kofax File Import-Modul. Er schickt mir die aktuelle Version - "sieh Dir bitte den Code an". Mache ich später.

10:00. Rheinspaziergang mit Alexa. Wir besprechen ein paar Dinge, Persönliches, weitere Entwicklung. Ein kleines Personalgespräch.

11:00. Telko mit einem Kunden aus Österreich. Er plant in Kürze einen Release-Wechsel auf der iSeries, und in dem Zuge würde das OnDemand-Archiv auf einen neuen Stand aktualisiert werden. Es gibt einen Show Stopper: der alte SAP Connector ist nicht mehr kompatibel und wird nicht mehr gewartet. Wir diskutieren Peters Vorschläge, ob wir das Problem zumindest solange umschiffen, bis die Umgebung für die neue Version bereit steht. Nun wollen wir den Release-Wechsel erst im September vornehmen. So bleibt auch genug Zeit, das neue System aufzusetzen. Diesen Issue schiebe ich auf "done" und plane neue Aufgaben für die Umsetzung.

11:30. Ich mache mir Gedanken zum Layout unserer Kolumne und erstelle ein Issue dazu.

12:00. Kurz was essen und weiter im Geschäft.

12:45. Telko mit Jörg und Reiner. Wir besprechen eine Bewerbung, da wir dringend Java-Leute suchen.

13:00. Analyse einer Support-Anfrage. Es scheint ein Problem in unserer Notes-Infrastruktur zu geben. Aber auch andere Bereiche sind betroffen.

14:00. Telko mit dem Kunden. Wir gehen die Ergebnisse durch und vertagen uns auf morgen, warten die Änderungen zunächst ab.

16:00. Ich fahre die VM runter. Wetter online sagt Gewitter voraus. Also warte ich noch eine halbe Stunde. Es kommt eine Mail eines niederländischen Kunden rein. Es geht weiter mit dem ODC-Projekt, und er hat Fragen zu ICC und SAP. Ich erstelle ein neues Issue und nehme es in den aktuellen Sprint mit auf - Thema für morgen.

16:30. Ich ziehe mich wieder um, stecke den Laptop in den Rucksack und mache mich auf den Heimweg. Verdammt heiß draußen. Aus den vereinzelten Touristengruppen sind Massen geworden. Allerlei Sprachen, englisch, niederländisch, französisch, deutsch, japanisch... Wieder am Kaiser vorbei - er grüßt auch jetzt nicht zurück -, quere die Mosel und es wird deutlich ruhiger. Ich nehme die Route zurück über Metternich, vorbei am Kloster. Das ist zwar steil, sonnig und heiß, dafür gibt es keine Bremsen. Auf der Höhe bin ich wieder allein unterwegs, es fliegen die Gedanken.

18:00. Wieder zuhause.

19:00. Ich klappe den Laptop auf und chatte mit den Kollegen, die noch online sind. Valentin hat eine Idee zu dem Notes-Problem heute Mittag.

Kolumne

Guten Tag Herr Kaiser

Jens Hildebrandt - 23.08.18

Ein Tag bei 10m

Mein Tagebuch. Ein typischer Arbeitstag bei 10M. Dienstag 17. Juli 2018 07:00. Ein schöner Sommertag, und ich entscheide mich für das Rad. Ein schneller Kaffee und um 7:30 aufs MTB. Ich radle über die Felder abseits der Straßen. Sie sind frisch gemäht und es riecht noch nach Stroh. Es geht weiter an die Mosel und den Radweg entlang Richtung Koblenz. Einige Jogger und Radfahrer sind bereits…

Mehr

Daten und Metadata

Jörg Herbst - 17.06.18

Metadaten habens verraten

Was machst Du denn beruflich? Diese Frage beantworte ich heute gern mit "Ich bin in der IT". Die Abkürzung IT für Informationstechnologie hat sich weitgehend eingebürgert. Früher hieß das auf Deutsch EDV, Elektronische Datenverarbeitung, und Daten verarbeiten wir nach wie vor. Allerdings hat sich aus meiner Sicht die Menge und die Art der Daten geändert. Schon im Jahr 2015 hat Dieter Kempf…

Mehr

OnDemand Workshop 2018

Jens Hildebrandt - 16.06.18

OnDemand Workshop 2018

Drei Tage, sechzehn Themen und vier Nationen Der 10M.OnDemand Workshop 2018 ist vorüber. Drei Tage lang haben wir intensiv diskutiert und unser Wissen vertieft. Besonders die Auswirkungen der Datenschutz-Grundverordnung hat uns beschäftigt: Wie setze ich juristische Vorgaben sinnvoll um? Welche Möglichkeiten bietet der Standard im IBM Content Manager OnDemand und welche Erweiterungen gibt es…

Mehr

Digital mit 10M

Jörg Herbst - 06.03.18

Digital mit 10M

Wir haben uns im letzten Jahr darüber Gedanken gemacht, wofür 10M eigentlich steht. Immerhin gibt es uns jetzt schon mehr als 10 Jahre und da war es an der Zeit mal einiges zu hinterfragen. Als 10M gegründet wurde, wollten wir eine Firma bauen, bei der die Menschen im Mittelpunkt stehen. Ganz egal ob nun Kunde oder Mitarbeiter - wir wollen gemeinsam innovative und zukunftsweisende Lösungen…

Mehr
Migrationsprojekt - strukturierte Vorgehensweise

Der griechische Philosoph Heraklit wusste vor 2500 Jahren schon „Nichts ist so beständig wie der Wandel“. In der IT vollzieht sich der Wandel in relativ kurzen Abständen und steht dabei im krassen Gegensatz zum 'Archivgedanken', dem Aufbewahren von Dokumenten. Wir sorgen in vielen Kundenprojekten dafür, dass archivierte Dokumente unverändert bewahrt und dennoch der notwendige technologische…

Mehr

Die moderne Selbstorganisation

Alexandra Schmidt - 05.03.18

Zettelwirtschaft geht auch digital

Im Arbeitsalltag prasseln verschiedene Aufgaben auf uns ein und oft ist es schwierig, alles Notwendige zur rechten Zeit fertigzustellen. Motivierte Menschen, die etwas umsetzen wollen, werden ausgebremst. Oft scheint es, als ob wir für die geplanten Aktivitäten zu wenig Zeit zur Verfügung haben und als ob auf dem Schreibtisch, in Holz oder mittlerweile auch immer mehr digitaler Natur, zu wenig…

Mehr

Scanner oder Holzspalter

Annette Wolf - 16.01.18

Scanner oder Holzspalter

Neulich beim Innovationstag zum Thema 'Scannen' hab ich den ultimativen Holzspalter gesehen – High End Gerät mit vertikalen V-förmigen Einlegetisch – 'boah eh'. Nicht so wie mein old-style Gerät bei dem ich die Holzrolle mit den Knien ausbalancieren muss, weil ich aus Sicherheitsgründen beide Hände für die Bedienhebel brauche, und mir regelmäßig blaue Flecken hole. Ok, ich bin vorbelastet! Die…

Mehr

Mein M

Annette Wolf - 16.01.18

Mein M

Die Aufgabenstellung heißt: Jeder 10Mer malt/bastelt/generiert/erstellt sein individuelles 'M'. Uff - Kreativität ist gefragt! Die Idee für mein 'Mein M' entstand im tiefen-entspannten Zustand während einer Gondelfahrt im Skiurlaub, als ich über das im Schnee drapierte 'WH' der Wormser Hütte geschwebt bin. Hier der Clip zur Entstehung meines 'M's nachdem der Hüttenwirt mir erlaubt hatte ihr 'W…

Mehr

Bin ich Digitalverweigerer

Annette Wolf - 15.01.18

Wieviel digital ist gut für mich?

Ich liebe Stochastik. Früher bekam ich glänzende Augen, wenn die Mathematik-Aufgabe mit den Worten begann: „In einer Urne befinden sich 4 blaue, 3 rote und 1 weiße Kugel. Mit welcher Wahrscheinlichkeit….“ und mit der Referenz auf eine Statistik klingt jede Aussage gleich viel bedeutender. Neulich bei einer Weiterbildung zum Thema 'digitales Marketing' wurde eine Statistik erwähnt. Diese würde…

Mehr

Eine neue Plattform fürs Archiv

Annette Wolf - 23.03.17

SüdFactoring GmbH

Bei der SüdFactoring GmbH stand im Rahmen der Neuausrichtung für geschäftsrelevanten Anwendungen ein Plattformwechsel für das bestehende IBM Content Manager OnDemand (CMOD) Archiv auf der iSeries an. Im Zuge der Ablösung von Anwendungen, die bisher auf der iSeries Plattform betrieben wurden, wurde auch für das CMOD Archiv nach einer Migrationsstrategie gesucht, die unter Berücksichtigung…

Mehr

CMOD Verträge im Web

Annette Wolf - 23.10.16

Ernstings´s family GmbH & Co. KG

Mietverträge, Planungsunterlagen und viele andere Dokumente fallen an, wenn es um die Anmietung eines Objektes für eine neue Filiale geht. Bei der Einführung einer neuen webbasierten Immobilien-Verwaltung der Filialen von Ernstings ´s family GmbH & Co. KG in Deutschland galt es, zum einen den direkten Zugriff auf die bereits archivierten Dokumente zu ermöglichen, aber auch direkt über die…

Mehr

Koordination in der Flüchtlingshilfe

Alexandra Schmidt - 23.10.15

Kreisverwaltung Mayen Koblenz

Die Koordination der Flüchtlingshilfe erfordert ein hohes Maß an Koordination und Informationsbereitstellung für alle Beteiligte. Und während andere redeten, hat der Landkreis Mayen-Koblenz als größter Landkreis in Rheinland-Pfalz mit 10m Unterstützung in kurzer Zeit eine neue Kommunikations-Plattform aufgesetzt. Das Ziel war klar: Koordination von Schulungen Einbindung Flüchtlingshelfer…

Mehr

Ausgangsrechnungen im Kundenportal

Annette Wolf - 23.05.14

KWIZDA Group Austria

Als Serviceprovider ist es heute unerlässlich Kunden Zugriff auf ihre archivierten Dokumente zu geben. Das ist nicht nur state of the art, sondern spart auch ganz praktisch eigene Ressourcen. Einer Webanwendung den Zugriff auf Dokumente aus dem Archiv zu ermöglichen ist für uns eigentlich nichts besonderes. Die Kunst in diesem Projekt war es, dass die ausgehenden Dokumente auf einem IBM System i…

Mehr

Mails schnell und effektiv ablegen

Jens Hildebrandt - 23.01.12

Marburger Tapeten Fabrik

Die Marburger Tapetenfabrik ist nicht nur innovativ in ihren Produkten. Man hat auch schon früh erkannt, dass es sinnvoll ist, Mails nicht einfach nur zu archivieren, sondern diese auch bestehenden Vorgängen im Archiv zuzuordnen. Und zwar so, dass die auch in Zukunft - unabhängig vom Mailsystem - nutzbar sind. Mit dem 10m.OnDemand Connector haben wir ein altes Produkt abgelöst und archivieren die…

Mehr
0 %

Persönlich

0 %

Kreativ

0 %

Authentisch

0

Länder

0

Kunden

0

Projekte